Lesepatenschaft bei der Thüringer Allgemeine

Die IWB ist Lesepate

Die IWB Industrietechnik GmbH übernimmt zwei Lesepatenschaften in Zusammenarbeit mit der Thüringer Allgemeinen Zeitung. „Denn mit dem erworbenen Wissen erhöhen Sie nicht nur ihren Wortschatz, sondern erhalten gleichzeitig Unterhaltung, Inspiration und Bildung in einem Medium. Die Unterstützung junger Menschen liegt uns besonders am Herzen, da die Schüler von heute, unsere Mitarbeiter von morgen sind.“

Lesen Sie mehr auf der Website der Thüringer Allgemeine vom 23.04.2013

Reaktionen: Dankesbrief der Regelschule

Gothaer Firma „IWB Industrietechnik“
Lesepate für Regelschule „Conrad Ekhof“

Sehr zu unserer Freude und völlig überraschend informierte uns der Maschinenbaubetrieb IWB – Industrietechnik am 01.02.2013 darüber, dass die Firma als Lesepate für die SRS „Conrad Ekhof“, Gotha zur Verfügung steht.

Es ist nicht selbstverständlich, dass Firmen der Stadt Gotha als Sponsoren für unsere Schule auftreten.
Schnell kam ein Kontakt zu IWB zustande.
Im April 2013 trafen sich der Geschäftsführer, Herr Kroschel, Frau Feicke vom Marketingbereich und die Schulleitung, Herr Rommert und Frau Heimlich, zu einem ersten Gespräch in der Schule.

Wir konnten Herrn Kroschel ein großes Dankeschön der Schüler, Eltern und Lehrer übermitteln, dass die Schule ein Jahresabonnement für zwei Tageszeitungen der TA nutzen kann.
Die Aktion begann am 01.04.2013.
Die Zeitung ein „Printmedium“ ist für Unterricht und Freizeit von großer Bedeutung.
Täglich wird dieses vielfältig für und mit den Schülern eingesetzt. Das Interesse an diesem „alten“ Medium kann wieder geweckt werden. Der Informationsgehalt ist hoch und umfassend.
Die Bilder zeigen Schüler der Praxisklasse 7/8p beim Lesen der Zeitung, besonders regionale Informationen sind beliebt.

Am 12.06.2013 fand ein Besuch von Lehrern der SRS „Conrad Ekhof“ im Betrieb statt. Als Höhepunkt dieses Besuches wurde ein Kooperationsvertrag zwischen IWB und Schule vorbereitet. Betrieb und Schule wollen gemeinsam im Bereich der Berufsorientierung dazu beitragen, dass die Schüler besser auf das Berufsleben vorbereitet werden können bzw. die Ausbildungsreife erhöht werden kann.
Betriebsbesichtigungen, Praktika, Bewerbertraining und Vorträge in der Schule sind vorgesehen. 

IWB und die Schulgemeinschaft freuen sich darauf.

Detlef Rommert
Schulleiter

Gotha, 15.06.2013

Den ersten Kommentar schreiben

Hier könnte ein Kommentar stehen...

Du schreibst als

Bitte beachte, dass Kommentare die externe Inhalte enthalten, moderiert werden, also erst nach Prüfung freigegeben werden. Unsere Bitte, poste keine versauten Klamotten, Hass, Hetze oder irrelevante Links. Beachte, dass dies eine quasi öffentliche Kommentarplattform ist. Also rein Firmenintern und ausschließlich für angemeldete und nur der IWB zugehörigen Mitarbeiter*innen, zur Verfügung gestellt wird. Im MiS kannst/sollst du keine anonymen Kommentare bzw. Meinungen abgeben. Vielmehr erscheinst Du als Author über jedem Kommentar, also als die jeweils angemeldete Person, immer mit Klarnamen sowie Datum und Uhrzeit deines Posts.

Na komm, schreib doch mal etwas.

Du kannst deinen Kommentar mehr oder weniger hübsch formatieren. Um zu sehen wie das geht, fahre mit der Maus oder tippe auf die fromatierten Texte, dann erscheint ein kurze Info, was man eingeben muss um diese Formatierung zu erhalten.

Alles zwischen doppelten Sternchen wird fett geschrieben,
zwischen einfachen Sternchen schräg,
zwischen dreifachen fett und schräg.

Deinen Namen musst du nicht mit dazu schreiben, ausser du nutzt ein öffentliches Terminal, oder am Ende anhängen, die eigentlichen Benutzerdaten erscheinen immer oben über dem Kommentar.

Emojis

Emojis können auch eingefügt werden: 👍 … 👎 … 🦆

Für Nerds

Wen es besonders interessiert: das Ganze nennt sich markdown, hier gibt es weitere Infos dazu guides.github.com…mastering-markdown

**DEIN TEXT** *DEIN TEXT* ***DEIN TEXT*** ## ÜBERSCHRIFT :+1: ... :-1: ... :duck: ### KLEINERE ÜBERSCHRIFT [LINK-BEZEICHNUNG](https://dein-link) [LINK-BEZEICHNUNG](https://dein-link)